kinderleichtessen ist…

kinderleichtessen ist… abwechslungsreich und ursprünglich

Kartoffeln und Gemüse werden selbst geschält und zubereitet (über 70 % ist Frischgemüse im Einsatz). Obst wird frisch oder natürlich tiefgekühlt gekauft und zu Kompott weiterverarbeitet.
unsere Lieferanten: Tiefkühlkost Hauswalde beziehen vor allem das frische Gemüse und Obst aus der Region, Fleisch- und Wurstwaren: Fleischerei Großmann Taubenheim, Kartoffeln: LWB Vetter Mengelsdorf, Eier: LWB Pietzschke Schönbach, Mehl & Getreide: Rätze Mühle Göda sowie Erzeugnisse von lokalen Obstbauern
unsere Essen: Mauke (= Kartoffelpüree), Teichelmauke, Gewiegtebroatl, Leinölquark, Graupeneintopf, (gern nehmen wir Rezeptvorschläge entgegen um die Oberlausitzer Küche den Kindern weiterzugeben)
Im Sommer: Gurkenmatsch = Gurkenabern (= Kartoffel-Gurken-Joghurtsalat) – im Winter: Grützwurst, Teichelmauke, Salate und Gemüse je nach Saison: Kraut und Kohl eher in der kalten Jahreszeit, Salat und Tomaten in den warmen Monaten
durch Gemüsefarben – Lebensmittelauswahl – Speisenzusammensetzung - Menügestaltung
Kinder im Krippenalter bekommen z.B. kleinere Nudeln und feineren Salat bzw. Obstspalten oder Kompott statt ganzes Obst bzw. leichter gewürzte Speisen.
* ohne Einsatz von Fertigprodukten
(Durch den hohen Einsatz an Frischgemüse gibt es genügend Schalen für die Gemüsebrühen, die wir als Basis für die Saucen und Eintöpfe selber ziehen.)
neben Kartoffeln, Nudeln und Reis gibt es auch Couscous, Bulgur, Hirse, Grünkern und vieles mehr
  • unsere Kräutersalze, Geschmackszucker und Würzmischungen stellen wir aus wertvollen einzelnen Zutaten selbst her
  • es gibt ein breites Gewürz- und Kräuterspektrum, so dass die Geschmacksvielfalt immer wieder neu entsteht
Line
kinderleichtessen ist…

Besteht aus 2 Produktionsstätten – kinderleichtessen - Oppach und kinderleichtessen – Wilthen.

Es werden täglich bis zu 850 Portionen gekocht.

Immer nach dem gleichen Prinzip: natürlich – frisch – lecker – bunt
Oberste Maxime: Das leckere frische Essen für die ehrlichsten Kritiker pünktlich liefern.

Wir Großen nehmen viel mehr Einfluss auf unseren Nachwuchs als uns im Alltag bewusst ist und so treffen die Kinder instinktiv Entscheidungen – die z.T. unbewusst beeinflusst wurden - Leider und zum Glück.

Die Zukunft sind unsere Kinder. Wir geben ihnen heute die Basis, damit sie sich gesund entwickeln können. Deshalb nehmen wir die Natur so wie sie uns gegeben wird … bunt abwechslungsreich saisonal. Anhand der Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) schreiben wir die Speisepläne.